Führung

Sue Desmond-Hellman

Vorstandvorsitzende

Zurück

Drucken

Die Vorstandsvorsitzende Sue Desmond-Hellmann ist dafür verantwortlich, Chancengleichheit für alle Menschen auf der Welt zu fördern. Sie bestimmt strategische Prioritäten, kontrolliert Ergebnisse und fördert Beziehungen zu wichtigen Partnern. Sue verfügt über weitreichende Erfahrung in den Bereichen Gesundheit und Medizin sowie mit der Arbeit in einer großen Institution.

Vor Ihrem Beitritt zur Stiftung im Jahr 2014 war sie als Hochschul-Präsidentin der University of California at San Francisco (UCSF) tätig und für alle Aspekte der Fachschulen und Graduiertenschulen, des medizinischen Zentrums und der Forschungsprogramme verantwortlich. Sie beaufsichtigte die gründliche Prüfung des Geschäftsmodells der Universität, entwickelte einen umfassenden strategischen Plan, unterstützte den Aufbau von Forschungspartnerschaften mit branchenführenden Unternehmen, wie Pfizer und Bayer, und ernannte den ersten Vice Chancellor of Diversity and Outreach der Universität.

Vor ihrer Arbeit an der UCSF arbeitete Sue 14 Jahre lang bei der Firma Genentech, wo sie in verschiedenen Bereichen tätig war, aber zuletzt als Präsidentin für Produktentwicklung (2004 – 2009) arbeitete. Sie war für den präklinischen und klinischen Entwicklungsprozess, Forschung und Entwicklung sowie Produkt-Portfolio-Management bei Genentech verantwortlich. Sie war außerdem Vorstandsmitglied bei Genentech.

Im März 2013 wurde sie in den Vorstand von Facebook Inc. bestellt und ist seit 2010 Vorstandsmitgled bei Procter & Gamble. Sie ist Mitglied des Genentech Scientific Resource Board sowie Treuhänderin des Howard Hughes Medical Institute.

Sue hat ihr Grundstudium sowie ihr Medizinstudium an der University of Nevada, Reno, absolviert und ihre klinische Ausbildung an der UCSF gemacht, wo sie auch als Assistenzprofessorin in den Bereichen Epidemiologie und Biostatistik unterrichtete. Sie ist Fachärztin für innere Medizin und medizinische Onkologie und hat einen Masters-Abschluss im Bereich Öffentliche Gesundheit von der University of California, Berkeley. Während ihrer Ausbildung an der UCSF war sie zwei Jahre lang als Dozentin am Uganda Cancer Institute tätig, wo sie sich mit HIV/AIDS und Krebs befasste. Später arbeitete sie zwei Jahre lang in einer privaten Praxis als Onkologin, bevor sie sich wieder ihren Forschungsarbeiten widmete.

Besuchen Sie unseren Blog