Führung

Chris Wilson

Direktor

Zurück

Drucken

Dr. Chris Wilson ist Direktor des Programms Globale Gesundheit – Forschung und Praxis. Er betreut ein Team, das sich mit grundlegenden wissenschaftlichen und technologischen Neuerungen im Hinblick auf globale Gesundheit beschäftigt, die neue Wege der Prävention, Behandlung und Diagnose von Krankheiten aufzeigen könnten.

Chris Wilson trat der Stiftung 2009 als stellvertretender Direktor für den Bereich Impfstofferforschung und Humanbiologie des Programms Globale Gesundheit – Forschung bei.

Dr. Wilson ist Kinderarzt und Immunologe. 1979 begann er seine Tätigkeit in der Infectious Diseases Division des Department of Pediatrics an der University of Washington. Später übernahm er die Leitung der Division of Infectious Diseases, Immunology and Rheumatology. 1989 wurde er eines der Gründungsmitglieder des neuen Fachbereichs Department of Immunology. Von 1999 bis 2009 übernahm er den Vorsitz des Department of Immunology sowie die Leitung des Graduiertenprogramms in Immunologie.

Wilson war Mitglied einer Vielzahl von amerikanischen Beratungskommissionen wie z. B. dem Institute of Medicine Vaccine Safety Review Committee (2001-2004) und dem National Advisory Council on Child Health and Human Development (NICHD, NIH). Er saß ebenfalls im Vorstandsvorsitz des NIAID U.S. Immunodeficiency Network Pilot Grant Review Committee. Zudem wurde er zum Mitglied der American Association for the Advancement of Science ernannt.

Dr. Wilson erwarb einen Bachelor-Abschluss von der University of California in Irvine und einen Abschluss im Fach Medizin der University of California in Los Angeles (UCLA). Er belegte das Fach Pädiatrie am Boston Children’s Hospital bzw. der Harvard Medical School, war im U.S. Public Health Service tätig und als Postdoktorant im Fach Infektionskrankheiten eingeschrieben. Gleichzeitig führte er Forschungsarbeiten im Bereich der Immunologie an der Stanford University aus.

Besuchen Sie unseren Blog

Verbinden