Wer wir sind

Häufig Gestellte Fragen

Drucken

F. Akzeptiert die Stiftung Spenden?
A. Gelegentlich möchten Personen der Stiftung großzügig Geld spenden . Wir ziehen es vor, dass Spenden,die Programme unterstützen, die uns am Herzen liegen, direkt an unsere Partnerorganisationen gehen statt an die Stiftung. Da unsere, wenn auch beträchtlichen, finanziellen Mittel nur einen kleinen Bruchteil der für diese Probleme erforderlichen Investitionen ausmachen, arbeiten wir mit Regierungen, der Privatwirtschaft und anderen Spendern und Organisationen zusammen, um auf diese Weise möglichst viel erreichen zu können.

Um die Personen zufriedenzustellen, die trotzdem an die Stiftung spenden möchten, haben wir diese Richtlinien aufgestellt, um Spenden von Einzelpersonen anzunehmen. Wir betonen allerdings, dass die Stiftung weder jetzt noch in der Zukunft um Spenden bittet. Geldbeschaffung ist nicht unser Ziel. Unser Ziel ist einfach, die Absichten großzügiger Menschen zu respektieren.

F. Kann sich meine Organisation um die Förderleistungen der Stiftung bewerben?
A. Siehe Fördermöglichkeiten.

F. Bekommen Bill und Melinda Gates sowie Warren Buffet Steuererleichterungen für ihre Spenden an die Stiftung?
A. Viele Menschen setzen ihre Wohltätigkeitsspenden von der Steuer ab. Die Steuerersparnis hängt von der Höhe der Spende und vom jährlichen Einkommen des Spenders ab.

Bill, Melinda und Warren waren mit ihren Beiträgen an die Stiftung besonders großzügig und spendeten Summen, die ihr Jahreseinkommen bei weitem überschritten. Daher macht die Steuerersparnis für sie nur einen sehr kleinen Prozentsatz der Spenden aus.

In den Jahren 1994 bis 2006 spendeten Bill und Melinda der Stiftung mehr als 26 Milliarden US-Dollar. Die Steuerersparnis für die Spenden in diesem Zeitraum betrug weniger als 8,3 Prozent.

Im Jahr 2006 machte Warren Buffett die erste Zahlung seiner historischen Schenkung an die Stiftung und setzte sie nicht von der Steuer ab.

F. Ich habe eine E-Mail-Nachricht erhalten, in der mir mitgeteilt wird, dass ich einen Preis oder in der Lotterie von Bill Gates oder von der Stiftung gewonnen habe. Stimmt das?
A. Nein. Weitere Informationen zu betrügerischen E-Mails erhalten Sie hier.

F. Wo erhalte ich weitere Informationen dazu, wie ich für die Stiftung arbeiten kann?
A. Weitere Informationen zu den Stellenangeboten bei der Stiftung und den Bewerbungsmodalitäten finden Sie im Abschnitt mit den Stellenangeboten.

F. Welche Möglichkeiten gibt es bei der Stiftung für ehrenamtliche Mitarbeiter?
A. Wir erhalten zahlreiche Angebote von ehrenamtlichen Mitarbeitern, die uns helfen möchten. Die Stiftung ist jedoch eine Förderorganisation und wir sind der Meinung, dass vor allem die von uns geförderten Organisationen (und viele ähnliche Organisationen) ehrenamtliche Mitarbeiter benötigen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite für ehrenamtliche Mitarbeiter.

F. Warum haben Sie in das Unternehmen XX investiert?
A. Im Laufe des Jahres werden wir häufig gefragt, warum wir uns für eine bestimmte Investition entschieden haben. Da wir unseren Fokus auf der Programmarbeit belassen möchten, geben wir keine Kommentare zu einzelnen Investitionen. Wir veröffentlichen eine Liste unserer Investitionen einmal pro Jahr, wenn wir unsere Steuererklärung machen.

F. Was unternimmt die Stiftung in Bezug auf den Klimawandel?
A. Die Stiftung sieht den Klimawandel als ein großes Problem, das uns alle angeht. Vor allem arme Menschen in den Entwicklungsländern sind davon betroffen. Wir bewundern die Arbeit, die andere in diesem Bereich leisten. Wir unterstützen keine Projekte, die sich speziell damit beschäftigen, den CO2-Ausstoß zu senken. Aber wir gehen mit vielen unserer Förderprogramme im Bereich der globalen Gesundheit und Entwicklung direkt die Probleme an, die durch den Klimawandel entstehen oder dadurch verstärkt werden. Über unser landwirtschaftliches Entwicklungsprogramm helfen wir beispielsweise Kleinbauern, die von weniger als 1 US-Dollar pro Tag leben, sich an die zunehmend häufiger werdenden Dürren und Überschwemmungen anzupassen. Das geschieht u. a. durch die Entwicklung von dürre- und überschwemmungsresistenten Pflanzen sowie durch eine effizientere Form der Bewässerung und andere Mittel.

Besuchen Sie unseren Blog

Verbinden