Datenschutzrichtlinie

Drucken

Datenschutzrichtlinie
Gatesfoundation.org Datenschutz- und Informationssicherheitsrichtlinie („Datenschutzrichtlinie“ oder „Richtlinie“)

Datum des Inkrafttretens: ___________________

Willkommen! Diese Richtlinie soll Ihnen helfen zu verstehen, wie Gatesfoundation.org und andere Websites der Stiftung (nachfolgend die „Website“) persönliche Daten über Sie zusammentragen und wie die Stiftung diese Daten nutzt und offenlegt. Gatesfoundation.org ist eine Website der Bill & Melinda Gates Foundation (nachfolgend die „Stiftung“, „wir“, „uns(er/e)“ etc. genannt). Dabei handelt es sich um eine Stiftung für gemeinnützige Zwecke im Rahmen der Gesetze des US-Bundesstaates Washington. Wenn Sie uns kontaktieren möchten, können Sie dies unter unserer weiter unten genannten Adresse für rechtliche Mitteilungen tun. Diese Richtlinie betrifft (öffentlich ansonsten nicht zugängliche) Daten, die Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen (die „persönlichen Daten“), welche auf Gatesfoundation.org oder weiteren Websites der Stiftung oder von der Bill & Melinda Gates Foundation verwalteten Websites Dritter erfasst werden, sowie ggf. sonstige Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen.

INDEM SIE UNSERE WEBSITE NUTZEN ODER PERSÖNLICHE DATEN ANGEBEN, STIMMEN SIE DIESER RICHTLINIE ZU. NUTZEN SIE DIE WEBSITE NICHT UND GEBEN SIE KEINE INFORMATIONEN AN (BZW. GESTATTEN SIE ANDEREN NICHT, DIES IN IHREM NAMEN ZU TUN), WENN SIE (UND IHR AUFTRAGGEBER, FALLS SIE ALS BEVOLLMÄCHTIGTER HANDELN) NICHT MIT ALLEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN EINSCHLIESSLICH DIESER DATENSCHUTZRICHTLINIE UND ETWAIGEN GELTENDEN ERGÄNZENDEN DATENSCHUTZRICHTLINIEN EINVERSTANDEN SIND.

Inhaltsverzeichnis

  1. In welcher Verbindung steht diese Richtlinie zur Nutzung der Website?
  2. Von uns erfasste, von Ihnen nicht angegebene Daten
  3. Von uns erfasste, von Ihnen angegebene Daten
  4. Von Ihnen über andere Personen angegebene Daten
  5. Allgemeine Verfahrensweise mit erfassten persönlichen Daten
  6. Ihre Möglichkeit zur Aktualisierung Ihrer persönlichen Daten
  7. Informationssicherheit
  8. Ihre Einwilligungen im Besonderen
  9. Kinder
  10. Identitätsdiebstahl
  11. Änderungen
  12. Hinweise zur Durchsetzung unserer Richtlinie
  13. Ergänzende Datenschutzrichtlinie – Stellen

1. In welcher Verbindung steht diese Richtlinie zur Nutzung der Website?

Diese Richtlinie gehört zu den Nutzungsbedingungen für Gatesfoundation.org (die „Nutzungsbedingungen“) und ist Bestandteil dieser Nutzungsbedingungen. Dabei handelt es sich um den Vertrag zwischen Ihnen und der Stiftung, welcher die Nutzung der Website regelt. Teile der Nutzungsbedingungen wirken sich auf diese Richtlinie aus. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen darum unbedingt, bevor Sie die Website nutzen. In dieser Richtlinie verwendete, jedoch nicht definierte Begriffe sind gemäß ihrer Definition in den Nutzungsbedingungen zu verstehen.
Diese Richtlinie wird durch weitere Richtlinien ergänzt, die sich auf bestimmte Aktivitäten beziehen, und jede ergänzende Richtlinie wird als Bestandteil in diese Richtlinie aufgenommen. Im Folgenden sehen Sie Beispiele für die Bereiche, in denen Sie ergänzende Datenschutzrichtlinien finden, wobei die Liste jedoch nicht vollständig ist: Wenn eine ergänzende Richtlinie bezüglich einer bestimmten Aktivität Teil der Website ist oder wenn eine Richtlinie Teil einer Website einer Drittpartei ist, die sich auf die Aufgabe der Stiftung bezieht, finden auch diese ergänzenden Richtlinien Anwendung und werden ebenfalls als Bestandteil in diese Richtlinie aufgenommen.

2. Von uns erfasste, von Ihnen nicht bereitgestellte Daten

Zuweilen erfassen wir persönliche Daten, ohne dass Sie Daten auf der Website eingeben müssen. Beispielsweise könnten wir persönliche Daten aus öffentlichen Quellen oder von Drittparteien beziehen (die wir möglicherweise mit anderen Daten aus anderen Quellen kombinieren).
Darüber hinaus erfassen wir einige Daten automatisch von den Besuchern der Website, wie z. B. durch Verwendung von „Cookies“, „Web-Beacons“ und anderen Kontrollmechanismen. Zumindest erfassen wir folgende Daten: Ihren Domainnamen und den Host für den Internetzugang, die Internetadresse der Website, von der Sie gekommen sind, das Datum und die Uhrzeit Ihres Zugriffs, die IP-Adresse Ihres Computers und Daten über sein Betriebssystem, seinen Browser und seinen Host, das Datum und die Uhrzeit, an dem Sie die Website aufgerufen haben, und die Seiten, die Sie besuchen. Wenn Sie keine Cookies erhalten möchten, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass er sie ablehnt. Wenn Sie die Cookies jedoch ausschalten, haben Sie u. U. keinen Zugang zu den Diensten und Funktionen der Website. Sofern Sie Ihren Browser nicht so eingestellt haben, dass er Cookies ablehnt, gibt unser System Cookies aus, wenn Sie die Website aufrufen. Darüber hinaus können wir Web-Beacons von Drittparteien verwenden, die uns bei der Kompilierung aggregierter Statistiken über den Betrieb unserer Website helfen. Drittparteien gestatten wir jedoch nicht die Verwendung von Web-Beacons auf unserer Website, um Ihre persönlichen Daten zu erfassen und darauf zuzugreifen.

3. Von uns erfasste, von Ihnen angegebene Daten

Sie bzw. jeder, der für Sie handelt, haben stets die Wahl zu entscheiden, ob Sie persönliche Daten angeben möchten oder nicht. Einige Informationen müssen Sie jedoch angeben, um an bestimmten Programmen oder Aktivitäten (wie etwa der Bewerbung auf eine Stelle) teilnehmen zu können, sodass eine Entscheidung gegen die Angabe von Informationen bestimmte Funktionen der Website oder Ihre Teilnahmemöglichkeit einschränken oder ausschließen kann. Die Angabe anderer Informationen hingegen obliegt Ihrem persönlichen Urteilsvermögen, z. B. sollten Sie keine persönlichen Daten über sich preisgeben, die von anderen in Chat-Rooms, Internetforen, Blogs oder ähnlichen Foren missbräuchlich verwendet werden könnten. Außerdem sollten Sie keine persönlichen Daten anderer Personen ohne deren Einwilligung angeben. Zu den persönlichen Daten, die wir in der Regel von Ihnen und anderen abfragen, gehören u. a. Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Muttersprache, der Name Ihrer Organisation, Ihre Stellenbezeichnung, Ihre Stadt, Ihr Bundesland, Ihre Region, Ihr Alter, die Orte, an denen Sie einen Internetzugang nutzen, und die Geräte, die Sie nutzen. Weitere Informationen darüber, was wir erfassen, finden Sie in den ergänzenden Datenschutzrichtlinien zu den einzelnen Aktivitäten.

4. Von Ihnen über andere Personen angegebene Daten

Geben Sie keine persönlichen Daten anderer Personen preis, solange Sie hierzu nicht befugt oder durch geltendes Recht oder einen Vertrag verpflichtet sind, und wenn Sie den Nutzungsbedingungen (einschließlich dieser Richtlinie und der ergänzenden Richtlinien) in Ihrem eigenen Namen und im Namen des Dateninhabers (der Person, deren persönliche Daten Sie bereitgestellt haben) nicht zugestimmt haben. Bevor Sie persönliche Daten anderer preisgeben (außer in den Fällen, in denen dies per Gesetz oder Vertrag gestattet ist), müssen Sie dem Dateninhaber die genannten Nutzungsbedingungen und Richtlinien zur Prüfung vorlegen und seine schriftliche Zustimmung dazu einholen. Indem Sie persönliche Daten anderer preisgeben, sichern Sie zu und leisten Gewähr dafür, dass Sie hierzu befugt sind und dass Sie vor Preisgabe der Daten die vorgenannten Schritte ausgeführt haben. Wenn es Ihnen durch geltendes Recht gestattet ist, die Daten preiszugeben, ohne die vorgenannten Maßnahmen durchzuführen, sichern Sie zu und leisten Gewähr dafür, dass Sie sich an das betreffende Gesetz gehalten haben und dass es Ihnen gestattet ist, die Daten im Rahmen dieser Richtlinie zu empfangen und offenzulegen, ohne dass Ihrerseits weitere Schritte erforderlich sind. Sie verpflichten sich, uns zu entschädigen, zu schützen und schadlos zu halten, falls Sie sich nicht an den vorliegenden Absatz gehalten haben.

Die Stiftung arbeitet bei bestimmten Programmen mit Drittparteien zusammen, und oftmals sind es diese Drittparteien, die die Website des betreffenden Programms betreiben und/oder für sie verantwortlich sind. In diesen Fällen geben Sie, wenn es sich um persönliche Daten handelt, diese Daten an eine Drittpartei weiter, sodass deren Datenschutzrichtlinie Anwendung findet. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir unsere Richtlinie auf die von diesen Drittparteien bezogenen Daten anwenden dürfen.

5. Allgemeine Verfahrensweise mit erfassten persönlichen Daten

Im Allgemeinen verwenden wir die persönlichen Daten, die wir erfassen, um unsere Aufgabe zu erfüllen und unsere Geschäfte zu führen und um die Tätigkeit (und die damit verbundenen Tätigkeiten) auszuführen, für die wir sie erfasst haben. Insbesondere können wir Ihre persönlichen Daten verwenden, um

  • unsere Verpflichtungen Ihnen gegenüber zu erfüllen und Fragen bzw. Anfragen zu beantworten;
  • Sie im Zusammenhang mit wesentlichen Änderungen unserer Website-Bedingungen und Richtlinien zu kontaktieren;
  • die Gesetze einzuhalten oder wenn wir nach Treu und Glauben der Ansicht sind, dass die betreffende Maßnahme erforderlich ist, um den gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen oder einem rechtlichen Verfahren genüge zu tun, das gegen uns angestrengt wird;
  • oder um sie Drittparteien infolge eines Umstrukturierungsprozesses zur Verfügung zu stellen.
  • Wenn Sie sich für einen Blog, einen Feed oder einen Newsletter anmelden, können wir Sie auf unsere Mailing-Liste oder auch auf die Liste einer Drittpartei setzen, von der wir meinen, dass sie eine ähnliche Aufgabe erfüllt.
  • Wenn Sie sich auf eine Stelle bewerben, verwenden wir die Daten, um uns ein Bild von Ihnen zu machen, und geben sie an Dienstanbieter und andere Personen weiter, die wir als für das Bewerbungsverfahren relevant ansehen.

Weitere Informationen stehen in den ergänzenden Richtlinien zu einigen Aktivitäten zur Verfügung; Sie sollten jedoch davon ausgehen, dass wir alle Informationen zu allen gesetzlichen Zwecken verwenden. Soweit nach geltendem Recht zulässig, behalten wir uns das Recht vor, persönliche Daten in jeder gesetzlichen Form weltweit zu nutzen, wie z. B. um sie zu erfassen, zu nutzen, auf sie zuzugreifen (oder den Zugriff zu verhindern), zu verarbeiten, zu erfüllen, offenzulegen, anzuzeigen, weiterzugeben, mit ihnen auf rechtliche Verfahren zu reagieren oder unsere Rechte im Rahmen der geltenden Gesetze anderweitig auszuüben, um sie zu übertragen, zu speichern, zu prüfen, durchzusetzen, zu löschen und anderweitig mit ihnen und anderen Daten als persönlichen Daten umzugehen (insgesamt „offen(zu)legen“).

6. Ihre Möglichkeit zur Aktualisierung Ihrer persönlichen Daten

Soweit unsere Systeme Ihre persönlichen Daten benötigen, ist im Allgemeinen dafür gesorgt, dass Sie sie aktualisieren können. Falls Sie Fragen dazu haben, welche Ihrer persönlichen Daten die Stiftung gespeichert hat, kontaktieren Sie uns bitte unter
info@gatesfoundation.org. Die Stiftung bemüht sich, Ihre persönlichen Daten richtig und auf dem neuesten Stand zu halten. Wenn sich Ihre persönlichen Daten geändert haben, können Sie Ihre neuen Daten dort ebenfalls angeben. Bei einigen Aktivitäten sind verschiedene Aktualisierungen möglich, z. B. können Sie Ihr „Jobs“-Profil aktualisieren, indem Sie die Funktion in dem entsprechenden Abschnitt der Website nutzen.

Wir behalten persönliche Daten, solange wir es für erforderlich oder ratsam halten und wir behalten uns das Recht vor, sie in dem gesetzlich zulässigen Rahmen zu speichern. Wir sind berechtigt, persönliche Daten nach eigenem Ermessen zu löschen, sodass Sie Ihre eigenen Datensätze speichern und sich nicht darauf verlassen sollten, dass wir Ihre persönlichen oder sonstigen Daten speichern.

7. Informationssicherheit

Wir setzen in angemessenem Rahmen technische und organisatorische Maßnahmen ein, um die von unseren Nutzern erhaltenen persönlichen Daten vor unbefugter Nutzung oder Offenlegung zu schützen.

8. Ihre Einwilligungen im Besonderen

Neben Ihrer Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen einschließlich dieser Richtlinie (und aller relevanten ergänzenden Richtlinien) möchte die Stiftung Sie über einige Aktivitäten in Bezug auf Ihre persönlichen Daten informieren und ihre spezielle Einwilligung dazu einholen; diese Aktivitäten helfen uns im Umgang mit persönlichen Daten, die uns bei der Durchführung unserer Aufgaben, Geschäfte und Programme offengelegt werden. Sie sind im Folgenden beschrieben.

  • Zustimmung zur internationalen Übertragung und Offenlegung persönlicher Daten: Wir sind an Programmen und Aktivitäten in verschiedenen Ländern beteiligt. Sie erklären sich damit einverstanden, dass die Stiftung und diejenigen, an die wir persönliche Daten weitergeben (die „Empfänger“), berechtigt sind, Ihre persönlichen Daten weltweit (auch außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums, sofern Sie Ihren Sitz oder Ihren Wohnsitz im Europäischen Wirtschaftsraum haben) zu jedem Zweck in Verbindung mit unseren oder ihren Aufgaben, Geschäften, Programmen sowie anderweitig offenzulegen und zu übertragen, sofern dies nicht durch diese Richtlinie untersagt oder verboten ist.
  • Zustimmung zur elektronischen Mitteilung im Falle eines Verstoßes gegen die Sicherheitsvorschriften: Falls wir oder ein Empfänger über einen unbefugten Zugriff auf oder ein sonstiges Eindringen in bestimmte Sicherheitssysteme Meldung machen müssen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir (oder sie) dies auf Anforderung (oder freiwillig) tun dürfen, indem wir nach unserem (oder ihrem) Ermessen in gutem Glauben die Mitteilung auf unserer Website veröffentlichen oder an eine E-Mail-Adresse senden, die wir von Ihnen haben. Sie erklären sich damit einverstanden, dass die Mitteilung an Sie gleichzeitig als Mitteilung an andere gilt, für die Sie tätig sind, und verpflichten sich, die Mitteilung an sie weiterzuleiten.

9. Kinder

Wir möchten keine Daten von Kindern erfassen. Geben Sie bitte keine persönlichen Daten an, wenn Sie nicht mindestens 13 Jahre alt sind, und warnen Sie Ihre Kinder, damit auch sie dies nicht tun. Wenn ein Kind unter 13 Jahren persönliche Daten angegeben hat, kann ein Elternteil oder anderer Erziehungsberechtigter uns schriftlich an unsere Adresse für rechtliche Mitteilungen (siehe unten) darüber informieren, woraufhin wir nach wirtschaftlichem Ermessen angemessene Bemühungen unternehmen werden, um sie gemäß geltendem Recht und dieser Richtlinie aus unserer Datenbank zu löschen.
An den Anfang

10. Identitätsdiebstahl

Wenn jemand meint, Opfer eines Identitätsdiebstahls geworden zu sein, und gesetzlich befugt ist, Auskünfte von uns zu verlangen, schreiben Sie uns bitte an unsere Adresse für rechtliche Mitteilungen. Wir werden Ihnen erläutern, welche Informationen wir benötigen, um entsprechend reagieren zu können. Nachdem wir diese Informationen erhalten haben, werden wir Ihnen (kostenlos) die Informationen zur Verfügung stellen, die wir zu dem betreffenden Zeitpunkt haben und zu deren Bereitstellung wir gesetzlich verpflichtet sind (gemäß geltendem Recht und vorbehaltlich aller Rechte und Möglichkeiten der Einrede).

11. Änderungen

Wir werden unsere Arbeit und die Art und Weise bzw. die Gründe der Offenlegung von Daten durch uns von Zeit zu Zeit ändern. Diese Richtlinie beschreibt unsere Arbeitsweise. Diese kann sich jedoch in dem Maße verändern, wie wir uns verändern. Sie erklären sich damit einverstanden, dass diese Richtlinie etwaige vorherige Datenschutzrichtlinien ändert und ersetzt. Wir sind ferner berechtigt, diese Richtlinie ganz oder teilweise in derselben Weise zu ändern, wie wir auch unsere Nutzungsbedingungen ändern. Die so geänderten Fassungen werden auf dieser Seite veröffentlicht.

12. Hinweise zur Durchsetzung unserer Richtlinie

Diese Richtlinie ist Teil unserer Nutzungsbedingungen und wird durch diese Nutzungsbedingungen ergänzt, die gemeinsam mit etwaigen ergänzenden Datenschutzrichtlinien einen Vertrag bilden. Im Falle eines Widerspruchs zwischen den Nutzungsbedingungen und dieser Richtlinie ist die neueste Fassung dieser Richtlinie maßgeblich. Sie und wir sind durch die Nutzungsbedingungen einschließlich dieser Richtlinie gebunden. Wenn Sie der Meinung sind, dass wir unseren Verpflichtungen nicht nachkommen, können Sie uns schriftlich unter Verwendung unserer Adresse für rechtliche Mitteilungen kontaktieren. Bei dieser Richtlinie gibt es keine Drittbegünstigten.
Unsere Adresse für rechtliche Mitteilungen:
Bill & Melinda Gates Foundation
P.O. Box 23350
Seattle, WA 98102
USA
Attn: Legal

Ergänzende Datenschutzrichtlinie – Stellen

Willkommen! Diese Ergänzende Datenschutzrichtlinie – Stellen (die „Stellen-Richtlinie“) ergänzt die Datenschutzrichtlinie für Gatesfoundation.org (die „Website“). Sie findet Anwendung, wenn Sie den Abschnitt „Jobs“ (Stellen) der Website nutzen oder wenn Sie es anderen gestatten oder andere veranlassen, dies für Sie zu tun. Wenn ein Bewerber eine Behinderung hat und Unterstützung bei der Nutzung unserer Online-Systeme, beim Anlegen eines Profils, beim Bewerben um eine Anstellung oder bei anderen Aspekten des Bewerbungsprozesses benötigt, benachrichtigen Sie bitte unseren Behindertenkoordinator (unter disability.accomodations@gatesfoundation.org), damit wir die entsprechenden Vorkehrungen treffen können. Wir sind ein Arbeitgeber, der Chancengleichheit fördert.

Diese Stellen-Richtlinie ist Teil unserer Datenschutz- und Informationssicherheitsrichtlinie (die „Datenschutzrichtlinie“), die wiederum Teil unserer Nutzungsbedingungen ist; Begriffe, die in dieser Stellen-Richtlinie verwendet, jedoch nicht definiert werden, sind in den genannten Dokumenten definiert. WENN SIE EIN PROFIL ERSTELLEN, IN VERBINDUNG MIT EINEM STELLENANGEBOT DATEN ANGEBEN, SICH BEWERBEN ODER JEMAND ANDEREM (BEISPIELSWEISE EINEM PERSONALVERMITTLER) GESTATTEN, DIES FÜR SIE ZU TUN, STIMMEN SIE UNSEREN NUTZUNGSBEDINGUNGEN EINSCHLIESSLICH UNSERER DATENSCHUTZRICHTLINIE UND DIESER ERGÄNZENDEN RICHTLINIE ZU.

Wenn Sie nicht als Bewerber (der „Bewerber“) handeln, sondern als Personalvermittler, Freund oder jemand anderes, sichern Sie der Stiftung zu und leisten ihr gegenüber Gewähr dafür, dass Sie dem Bewerber die Nutzungsbedingungen (einschließlich der Datenschutzrichtlinie und der Stellen-Richtlinie) gezeigt haben und dass Sie die schriftliche Zustimmung des Bewerbers zu diesen Bedingungen und Richtlinien eingeholt haben, bzw. dass Sie in anderer Weise befugt sind, dies zu tun und persönliche Daten des Bewerbers preiszugeben.

In der Rubrik „Jobs“ (Stellen) erfasste Daten. Zusätzlich zu den persönlichen Daten, die wir im Allgemeinen auf der Website erfassen, können Sie in der Rubrik „Jobs“ (Stellen) ein „Profil“ anlegen. Dazu geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, legen ein Passwort fest und geben eine geheime Frage an. Mit diesen Angaben können Sie später wieder auf Ihr Profil zugreifen. Wenn Sie ein Profil anlegen, eine Bewerbung einreichen oder uns ermächtigen, eine „Verbraucherauskunft“ (wie z. B. eine Zuverlässigkeitsprüfung) einzuholen, erfassen wir in der Regel die folgenden Daten: Name, Adresse, Telefonnummer, Lebenslauf, Arbeitsverhältnis, Vergütung und Schul- und Berufsausbildung, frühere Förderleistungen von uns, Sozialversicherungsnummer (oder die nationale Versicherungsnummer oder etwas Entsprechendes bei Bewerbern mit Wohnsitz in Großbritannien oder Nordirland) etc. Wir erfassen, wann Bewerbungen eingereicht werden, und Personen, die Ihr Passwort verwenden, können diesen Verlauf über mehrere Monate einsehen, indem sie auf „My Jobs“ (Meine Stellen) klicken, sofern Sie ein Profil angelegt haben.

Die über einen Bewerber eingereichten Informationen sind in der Regel vorläufige Informationen. Wenn wir der Ansicht sind, dass ein Bewerber gut zu einer Stelle passt, bitten wir ihn häufig, eine formellere Bewerbung einzureichen und uns außerdem zu erlauben, eine „Verbraucherauskunft“ oder eine „investigative Verbraucherauskunft“ einzuholen. Nach US-Recht ist eine „Verbraucherauskunft“ ein Bericht über die Kreditwürdigkeit, den Kreditstatus, die Kreditfähigkeit, den Charakter, den allgemeinen Ruf, die persönlichen Eigenschaften und die Lebensumstände, bei denen davon ausgegangen wird, dass sie bei der Entscheidung darüber, ob der Bewerber für eine Anstellung in Frage kommt, von Nutzen sind. Eine „investigative Verbraucherauskunft“ ist im Wesentlichen dasselbe, jedoch werden die Informationen durch persönliche Gespräche mit Nachbarn, Freunden, Kollegen oder Bekannten etc. des Bewerbers eingeholt. Beide Arten von Auskünften (sowie sonstige von uns erfasste Daten) können Informationen aus Gerichts- und Verwaltungsakten und Strafregistern enthalten.

Datenzugriff. Mit der entsprechenden Funktion der Website in der Rubrik „Jobs“ (Stellen) können Sie die persönlichen Daten in Ihrem Profil aktualisieren. Die Stiftung behält Profile gemäß ihrer Richtlinie über den Einbehalt von Daten ein. Wir behalten uns das Recht vor, sie und andere Daten zu löschen, die von Ihnen oder für Sie gespeichert wurden, sodass Sie beispielsweise nicht das einzige Exemplar Ihres Lebenslaufs bei uns hinterlegen sollten (zuweilen müssen Daten auch erneut eingegeben werden). Sie können jederzeit beantragen, dass Ihr Profil gelöscht wird. Senden Sie dazu eine E-Mail an info@gatesfoundation.org. Weder durch Änderung noch durch Löschen eines Profils können Sie Daten abändern, die bereits eingereicht oder zugrunde gelegt wurden.

Verwendung der in der Rubrik „Jobs“ (Stellen) erfassten Daten. Neben der in der Datenschutzrichtlinie genehmigten Verwendung von persönlichen Daten nutzen wir die bei der Bewerbung auf eine Stelle preisgegebenen persönlichen Daten wie folgt. Wir legen sie offen

  • gegenüber Personalvermittlern und anderen Dritten, die uns bei der Authentifizierung von Bewerbern, der Überprüfung von Qualifikationen und Zeugnissen und bei der Kontaktierung von Referenzen unterstützen;
  • gegenüber unseren verbundenen Unternehmen und sonstigen Drittparteien und Personen, mit denen der Bewerber u. U. zusammenarbeiten wird, wenn er für die Stelle ausgewählt wird;
  • wenn wir nach jemandem suchen, der für eine offene Stelle bei uns oder einer Drittpartei in Frage kommt, und um einen früheren Bewerber zu kontaktieren, um zu sehen, ob er an einer Stelle interessiert ist, um die sich der Bewerber nicht beworben hat. Dies tun wir jedoch nach unserem eigenen Ermessen und ohne dazu verpflichtet zu sein; 
  • um über den Erhalt der Bewerbung oder über die Stelle zu kommunizieren, um die es bei der Bewerbung ging, oder um rechtliche oder sonstige Mitteilungen zu übermitteln, und
  • um geltende Gesetze einzuhalten, wie z. B. beim Abgleichen von Namen gegen Namenslisten zur Terrorismusbekämpfung oder um Einwanderungsbeschränkungen einzuhalten.
    Wenn der Bewerber eine Stelle bei uns erhält, speichern wir die Bewerbung und andere Daten, auf die wir uns in der Personalakte des Bewerbers verlassen haben, und können Entscheidungen (wie etwa Disziplinarmaßnahmen) nach der Einstellung darauf begründen.

Passwörter; redaktionelle Bearbeitung des Lebenslaufs. Laut den Nutzungsbedingungen sind Sie verpflichtet, Ihr Passwort und sonstige Zugangsdaten geheim zu halten. Das ist ganz besonders wichtig, wenn Sie nicht möchten, dass Personen, die Ihr Passwort kennen, in der Lage sind, Lebensläufe oder Profile oder andere verfügbare Daten einzusehen (z. B. Stellen, auf die Sie sich beworben haben). Darüber hinaus sollten Sie Maßnahmen ergreifen, um Ihren Lebenslauf sicher zu machen: Bevor Sie einen Lebenslauf hochladen, entfernen Sie alle sensiblen Daten wie z. B. Sozialversicherungsnummern, Identifikationsnummern (z. B. Ihres Führerscheins), finanzielle Informationen, Geburtsdaten etc. Diese Daten benötigen wir in einem Lebenslauf nicht.

Sicherheit.

  • Wir speichern die mit Ihrer Bewerbung verbundenen Daten auf einer von einem Dienstanbieter bereitgestellten Website. Die Daten werden nicht verschlüsselt, aber der Dienstanbieter hat sich verpflichtet, ein nach wirtschaftlichem Ermessen angemessenes Maß an Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Ihr Lebenslauf und sonstige Daten werden außerdem unsere Büros durchlaufen und an wichtige Drittparteien weitergeleitet. Wie in den Nutzungsbedingungen erläutert, übernehmen wir keine Garantie für die Sicherheit und kontrollieren auch keine Drittparteien.
  • Sie sollten davon ausgehen, dass die Website, die Speicherung und die Nutzung im Allgemeinen nicht verschlüsselt erfolgen, sodass Sie entsprechende Schritte zur Förderung der Sicherheit einleiten sollten (wie z. B. weiter oben unter „Passwörter; redaktionelle Bearbeitung des Lebenslaufs“ erläutert). 
  • Bitte denken Sie an E-Mail-„Phishing“ und andere Betrügereien von Personen, die so tun, als wären sie wir oder eine Drittpartei, die für uns arbeitet. Wenn Sie kontaktiert und nach sensiblen persönlichen Daten wie z. B. nach Finanzdaten oder Ihrer Sozialversicherungsnummer etc. gefragt werden, sollten Sie davon ausgehen, dass jemand versucht, Sie zu betrügen. Wenn Sie uns diese Informationen angegeben haben, haben wir sie bereits in unseren Unterlagen und das gilt auch für alle anderen, an die wir Ihre persönlichen Daten weitergeben: Im Allgemeinen brauchen wir nicht erneut danach zu fragen. Wenn Sie sich bei uns vergewissern möchten, um festzustellen, ob es sich bei der Person, die mit Ihnen kommuniziert, tatsächlich um jemanden von uns handelt oder um jemanden, dem wir Ihre Daten weitergegeben haben, kontaktieren Sie uns bitte unter info@gatesfoundation.org.
Besuchen Sie unseren Blog

Verbinden